Suche in Himmlische Plätze

Ort
Umkreis (Luftlinie):
  • Ettenheim
  • Friesenheim
  • Gengenbach
  • Gutach
  • Hausach
  • Kehl
  • Lahr
  • Oberkirch
  • Offenburg
  • Rust
  • Wolfach
  • Zell am Harmersbach
Karte anzeigen
Himmlischer Platz auswählen
  • Alter Friedhof
  • Altrhein und Rosengarten
  • Aussichtsturm Urenkopf
  • Burg Husen
  • Café Süßes Löchle
  • Engelgasse
  • Fatima-Kapelle
  • Fischteiche in Ettenheimweiler
  • Fischteiche und Fischzucht
  • Gänsbühl und Schwedenturm
  • Garten der zwei Ufer und Passerelle
  • Jakobuskapelle auf dem "Bergle"
  • Kahlenbergkapelle
  • Kanzleiplatz
  • Kirche "Maria Hilfe der Christen"
  • Kreuzgang / Kapuzinerkloster
  • Lindengarten
  • Ölberg
  • Platz der Verfassungsfreunde / Kulturforum
  • Portiunkula-Kapelle
  • Prälatenturm und Kräutergarten
  • Rappensteinfelsen
  • Rosenbrunnen
  • Ruine Schauenburg
  • Rundwanderweg "Rheintalblick"
  • Sambuca-Heilpflanzenzentrum
  • Schutterlindenberg
  • Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof
  • Stadtgarten
  • Stadtpark
  • Taubergießen
  • Vinzentiusgarten
  • Weißtannenturm
  • Zuckerhut
  • Zwingerpark
Rosenbrunnen Lahr
Marktstraße/Kirchstraße
77933 Lahr




Wegbeschreibung: Parken Sie in der Tiefgarage "Marktplatz" (Marktplatz 1, 77933 Lahr). Gehen Sie geradeaus über den Marktplatz, anschließend durch den Torbogen. Jetzt stehen Sie vor dem Rosenbrunnen (Ecke Marktstraße/Kirchstraße).
Rosenbrunnen
Rosenbrunnen
Quelle: Ch. Breuer
Rosenbrunnen
Quelle: Ch. Breuer

Rosenbrunnen

An Sommertagen, wenn ein lauer Wind durch die Straßen streicht und das aufgeheizte Mauerwerk kühlt, ist dies der Ort, wo die Stadt am intensivsten, dichtesten, eben am städtischsten ist. Wohin man auch schaut sind Menschen, Räume, Grenzen und Zeichen. Die Sütterlinschrift an der Hauswand, das alte Fachwerk, Kinder, mit dem Eis in der Hand, Passanten auf Bänken und mittendrin der Brunnen mit der Jahreszahl 1917.

Könnte er reden, würde er eine Geschichte erzählen. Die Geschichte jenes im 1. Weltkrieg gefallenen Offiziers, für den seine Witwe diesen Brunnen errichten ließ, der so zum Mahnmal wurde und nur noch leise plätschernd daran erinnert, dass es auch eine andere Welt als das kleinstädtische Idyll rings um ihn herum gibt. Am Rosenbrunnen ist die Stadt ganz bei sich, ein intensiver Raum der Kommunikation zwischen den Menschen und über die Zeiten hinweg. Geschichte, auch Gegenwart – präsent genauso wie entrückt.

Text:
Thorsten Mietzner, Stadthistoriker • Martina Mundinger, Stadtmarketing Lahr