Veranstaltungssuche

Zeitraum
Ort
Umkreis (Luftlinie): 0 km
  • Achern
  • Baden-Baden
  • Berghaupten
  • Biberach
  • Durbach
  • Ettenheim
  • Fischerbach
  • Friesenheim
  • Gengenbach
  • Gutach
  • Haslach
  • Hausach
  • Hofstetten
  • Hornberg
  • Illkirch-Graffenstaden
  • Karlsruhe
  • Kehl
  • Lahr
  • Mahlberg
  • Mühlenbach
  • Neuried
  • Nordrach
  • Oberharmersbach
  • Oberkirch
  • Oberwolfach
  • Offenburg
  • Oppenau
  • Ötigheim
  • Renchen
  • Ringsheim
  • Rust
  • Sasbachwalden
  • Schuttertal
  • Seelbach
  • Steinach
  • Straßburg
  • Wolfach
  • Zell am Harmersbach
Kategorien
Mo. 16.10.2017 - Do. 11.01.2018, 8 Uhr

Landstraße 20
77695 Kehl-Kork
Tel.: 0 78 51 / 7 63 38


Heinz Schultz-Koernig

"DRUCKSACHEN" | Heinz Schultz-Koernig

Linoldrucke und Holzschnitte

Es ist nicht so, dass der Künstler genau das, was er wahrgenommen hat, so wiedergibt, wie er es wahrgenommen hat. Es gibt hier keine Zeichnung nach der Natur. Und dennoch sind Realitäten wie Landschaft, Architekturen, Menschen in Ruhe und Bewegung, ganz sicher in Heinz Schultz-Koernigs Arbeiten auszumachen.

Die Bilder tragen keine Titel, der Betrachter kann die Stimmung eines Werkes auf seine eigene treffen lassen oder sich fantasievoll entführen lassen.
Dabei spielen die Farb- und Formqualitäten eine dominierende Rolle. Sowohl bei der Grundformgebung als auch der Weiterbearbeitung fließen die festgehaltenen Eindrücke des Werkschöpfers als auch seine eigene Gestimmtheit in die Bildwerke hinein.

Heinz Schultz-Koernig stellt nur Unikate her, jedes Bild gibt es nur einmal. Er macht keine Auflagendrucke, die zu nummerieren wären. Seine Druckstöcke aus Sperrholzplatten bearbeitet er nach Lust und Laune. Es gibt im Foyer Arbeiten, die mit der Säge ! ihre Lineaturen bekommen haben, was sonst als Ritz-, Grabe- oder Schnitzvorgang stattfindet. Manchmal wird auf Leinwand gedruckt, andere Male auf unterschiedliche Sorten Papier oder Karton. Dies sowohl bei den Holzschnitten als auch bei den Linolschnitten. Gleichermaßen prägt er so auf kleinem, mittlerem und großem Format seine Bildmotive und baut sie als Blickfang aus. Oft arbeitet er Themen wie Sportarten, Tanz, Geschlechterkampf, Arbeitswelten, Interieurs aller Art in Serien ab. Dabei druckt er in einer Farbe und verändert nach diesem Abzug den Druckträger und druckt in einer zweiten und dritten Farbe nach weiteren Vorgaben. Er spielt Varianten der Motivik durch, verändert durch Schnitteingriffe oder Schabloneneinsatz und Farbwechsel die Ursprungsdruckstöcke. Mit Offset-Farben aus dem Druckereibereich und Linoldruckfarben bedruckt er auch schon mal ältere Arbeiten und stellt so neue Aspekte zum vorhandenen Sujet her. Seine Stärke in der Beherrschung des Metiers ist da besonders gut zu entdecken. Heinz Schultz-Koernig hat ein altes Handwerk in seinem Atelier in Oberkirch universell ins Heute transformiert. Die mentale Seite der Darstellung ist so entwickelt, dass ein Standpunkt zum Dargestellten erkennbar wird bei den dinglich angelegten Blättern. Bei den Linienspielen der eher ins Abstrakte gleitenden Blätter kann der Betrachter eigene Inhalte ersehen oder hineinlegen.


Text: Anita Frei-Krämer