Veranstaltungssuche

Zeitraum
Ort
Umkreis (Luftlinie): 0 km
  • Achern
  • Baden-Baden
  • Berghaupten
  • Biberach
  • Durbach
  • Ettenheim
  • Fischerbach
  • Friesenheim
  • Gengenbach
  • Gutach
  • Haslach
  • Hausach
  • Hofstetten
  • Hornberg
  • Kehl
  • Lahr
  • Mahlberg
  • Mühlenbach
  • Neuried
  • Nordrach
  • Oberharmersbach
  • Oberkirch
  • Oberwolfach
  • Offenburg
  • Oppenau
  • Ötigheim
  • Renchen
  • Ringsheim
  • Rust
  • Schuttertal
  • Schwanau
  • Seelbach
  • Steinach
  • Straßburg
  • Wolfach
  • Zell am Harmersbach
Kategorien
Mo. 10.04.2017 - Fr. 28.04.2017, 11.00 - 16.00 Uhr

Schulstraße 5
77709 Oberwolfach
Tel.: 07834/9420
Zur Website
weiterlesen


Einkaufen / Courses   Parken / Garer   behindertengerecht / adapté aux handicapés  

Interaktive Ausstellung - Erneuerbare Energien

Interaktive Ausstellung - Erneuerbare Energien

Das interaktive Ausstellungstool der Umweltakademie zum Thema erneuerbare Energien in Baden-Württemberg ist ab 10.04.2017 bis 28.04.2017 im MiMa installiert.

Das interaktive Ausstellungstool der Umweltakademie zum Thema erneuerbare Energien in Baden-Württemberg ist ab 10.04.2017 bis 28.04.2017 im Museum für Mineralien und Mathematik (MiMa) in Oberwolfach installiert und steht zu den üblichen Öffnungszeiten rund um das Thema Erneuerbare Energie zur Verfügung.

Erneuerbare Energie in Oberwolfach
Die Akademie für Natur- und Umweltschutz in Baden-Württemberg hat ein Multiple-TochScreen zum Thema „Erneuerbare Energie in Baden-Württemberg“ entwickelt.
Dieses wird für kurze Zeit auch in Oberwolfach stationiert sein und wird wie folgt beschrieben:

Hochwasserkatastrophen, Dürreperioden und Wirbelstürme-der Klimawandel ist längst in Baden-Württemberg angekommen. Experten sind sich einig, dass sie durch den Menschen ausgestoßenen Treibhausgase wie Kohlenstoffdioxid oder Methan das Klima auf unserer Erde, ähnlich einem Treibhaus, aufheizen: Bis zur Jahrhundertwende
wird die globale Durchschnittstemperatur um über 2 Grad angestiegen sein, wenn der Treibhausgasemission kein Einhalt geboten wird.
Baden-Württemberg ist ein Vorreiterland – nicht nur in Sachen Automobilentwicklung, sondern auch in Sachen Klimaschutz. Die Landesregierung hat ehrgeizige Ziele
formuliert und treibt diese kräftig voran:
Der globalen Erwärmung soll Einheit geboten werden. Um dies in großem Maßstab zu realisieren ist die breite Unterstützung
der Öffentlichkeit unabdingbar. Ob Windräder
auf der Alb, Stauseen im Schwarzwald oder Sonnenblumenfelder am Bodensee – all das wäre nicht möglich ohne den Zuspruch der Öffentlichkeit.
Doch genau daran fehlt es häufig. Unwissenheit führt auch heute noch vielerorts zu einer unbegründeten Gegenwehr in der Bevölkerung gegenüber höchst innovativen und
zukunftsträchtigen Projekten und verhindert dadurch das Erreichen wichtiger Klimaziele.
Diese Wissenslücke soll geschlossen werden. Die größte Herausforderung stellt jedoch die „Begreifbarmachung“ des abstrakten Themas Energie dar. Denn nur was „Begreifbar“ ist, kann verstanden werden.

Hierfür eignet sich der Einsatz eines Multiple-Touchscreen hervorragend.
Über moderne Visualisierungstechnik wird der Zugang zum Thema des Austellungsmoduls ganz wesentlich erleichtert.Der Multiple-Touchscreen spricht durch seine moderne
Visualisierungstechnik und die Breite der medialen Nutzung (Bild, Video, Audio) gerade die junge, technikorientierte Generation an. Spielend leicht können per Fingerklick
auf der Benutzeroberfläche Informationen zum
Klimawandel und der Energiwende abgerufen werden. Das Modul enthält neben zahlreichen Bildern, einige Kurzfilme sowie zahlreiche Hintergrundinformationen zum Thema.
Das Austellungsmodul soll dazu beitragen, Wissensdefizite abzubauen und Interesse für die Erneuerbare Energien in Baden-Württemberg zu wecken.

Das interaktive Ausstellungstool der Umweltakademie zum Thema erneuerbare Energien in Baden-Württemberg
ist ab 10.04.2017 bis 28.04.2017 im Museum für Mineralien und Mathematik (MiMa) in Oberwolfach installiert und
steht zu den üblichen Öffnungszeiten rund um das Thema Erneuerbare Energie zur Verfügung.
Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler können kostenlos den Touchdesk erkunden. Zudem ist eine Besichtigung des Museums für 2,50 € möglich.
Für Erwachsene ist der Eintritt im MiMa für die Zeit der Ausstellung auf 2,50 € reduziert.
Nähere Informationen zum Desk unter www.Oberwolfach.de und www4.um.baden-wuerttemberg.de