Veranstaltungssuche

Zeitraum
Ort
Umkreis (Luftlinie): 0 km
  • Achern
  • Baden-Baden
  • Berghaupten
  • Biberach
  • Durbach
  • Ettenheim
  • Fischerbach
  • Friesenheim
  • Gengenbach
  • Gutach
  • Haslach
  • Hausach
  • Hofstetten
  • Hornberg
  • Illkirch-Graffenstaden
  • Karlsruhe
  • Kehl
  • Lahr
  • Mahlberg
  • Mühlenbach
  • Neuried
  • Nordrach
  • Oberharmersbach
  • Oberkirch
  • Oberwolfach
  • Offenburg
  • Oppenau
  • Ötigheim
  • Renchen
  • Ringsheim
  • Rust
  • Sasbachwalden
  • Schuttertal
  • Seelbach
  • Steinach
  • Straßburg
  • Wolfach
  • Zell am Harmersbach
Kategorien
Fr. 13.10.2017, 20:00 - 22:30 Uhr

Schutterwälder Straße, Messegelände
77656 Offenburg
Tel.: 0781 9226-0
Messe Offenburg-Ortenau GmbH
Dinner für Spinner
© Nicole Brühl

Dinner für Spinner

Komödie von Francis Veber
Regie: René Heinersdorff

Komödie von Francis Veber. Mit Tom Gerhardt, Moritz Lindbergh, Tina Seydel und anderen. Regie: René Heinersdorff. Theater am Dom, Köln.

Peter und seine Kumpels sind eine Clique von geschäftlich, gesellschaftlich und sexuell erfolgreichen Männern – mit einem perfiden Hobby: Von Zeit zu Zeit laden sie sich einen „Spinner“ ein. Jemand, der auf sie verschroben wirkt oder einfach nur ungeschickt und nicht gesellschaftsfähig.
Beim „Dinner für Spinner“ machen sie sich über ihn lustig,
schütten sich aus vor Lachen über den Idioten bei Tisch. Opfer des heutigen Abends ist der brave Finanzbeamte Matthias Bommes, Pullunder, Kassengestell, Typ eifriger Tollpatsch. Bommes hat ebenfalls ein Hobby: Er baut große Architektur aus Streichhölzern nach und erklärt mit nervenaufreibender Detailfreude die Probleme der Statik bei
einem Nachbau der Golden Gate Bridge mit 350.000 Streichhölzern. 346.422 Streichhölzer, um exakt zu bleiben! Peter erwartet also Herrn Bommes, um ihn zu besagtem Dinner mitzubringen. Eben als es klingelt, erleidet er einen Hexenschuss. Doch Herr Bommes, als wohlmeinender Gast, nimmt den Rest des Abends in die Hand - leider… Er schafft es, Peters Gattin zu vergraulen, ebenso Peters Geliebte. Er holt einen „lieben Freund“ zu Hilfe, einen Finanzprüfer, der sich gleich über Peters frisierte Bücher hermacht. Tom Gerhardt – bekannt als „Hausmeister Krause“ – und Moritz Lindbergh sind ein irre gutes Team. Sie wirbeln durch diese Komödie wie weiland Jack Lemmon und Walter Matthau. Da bleibt kein Auge trocken.