Veranstaltungssuche

Zeitraum
Ort
Umkreis (Luftlinie): 0 km
  • Achern
  • Bad Peterstal-Griesbach
  • Bad Rippoldsau-Schapbach
  • Baden-Baden
  • Berghaupten
  • Biberach
  • Durbach
  • Ettenheim
  • Fischerbach
  • Friesenheim
  • Gengenbach
  • Gutach
  • Haslach
  • Hausach
  • Hofstetten
  • Hornberg
  • Illkirch-Graffenstaden
  • Karlsruhe
  • Kehl
  • Lahr
  • Lauf
  • Mahlberg
  • Neuried
  • Nordrach
  • Oberharmersbach
  • Oberkirch
  • Oberwolfach
  • Offenburg
  • Ohlsbach
  • Oppenau
  • Ötigheim
  • Renchen
  • Ringsheim
  • Rust
  • Seelbach
  • Steinach
  • Wolfach
  • Zell am Harmersbach
Kategorien
Sa. 28.04.2018, 20.00 Uhr

Tickets: Tickets kaufen
1. Kategorie: Tickets vorhanden
bis 31,80 €*  + Ermäßigung
2. Kategorie: Tickets vorhanden
bis 29,60 €*  + Ermäßigung
3. Kategorie: Tickets vorhanden
bis 26,30 €*  + Ermäßigung
4. Kategorie: Tickets vorhanden
bis 23,00 €*  + Ermäßigung
*inkl. MwSt. und Gebühren

Vorverkaufsstellen:
KulTourBüro Lahr Link KulTourBüro Lahr
>> zum ReserviX Vorverkaufsstellen-Netz


Kaiserstraße 107
77933 Lahr
Stadtplan
behindertengerecht / adapté aux handicapés   Parken / Garer  

Im weißen Rössl
© Chris Gonz
Im weißen Rössl
© Chris Gonz
Im weißen Rössl
© Chris Gonz
Im weißen Rössl
© Chris Gonz

Im weißen Rössl

Operette von Hans Müller und Erik Charell, frei nach dem gleichnamigen Lustspiel von Oskar Blumenthal u. Gustav Kadelburg

Zahlkellner Leopold liebt "Rössl"-Wirtin Josepha. Doch die hat nur Augen für Rechtsanwalt Siedler. Der wiederum interessiert sich für Ottilie, Tochter des Unterhosenfabrikanten Giesecke, die aus firmenpolitischen Gründen jedoch Sigismund heiraten soll, den Spross des Konkurrenzunternehmens. Aber auch Sigismunds Herz ist vergeben, und zwar an Professorentochter Klärchen. Ein einziges Liebes-Chaos! Doch mit
beherzter kaiserlicher Intervention und unvergesslichen Hits wie: "Im Weißen Rössl" am Wolfgangsee,"Was kann der Sigismund dafür,
dass er so schön ist" uvm. findet am Ende garantiert jedes Töpfchen sein Deckelchen. Denn es bewahrheitet sich immer aufs Neue: "Im Salzkammergut, da kamma gut lustig sein" … und das Publikum kommt bis zum Ende aus dem Lachen nicht mehr heraus.

Seit der umjubelten Uraufführung am 8. November 1930 im Großen Schauspielhaus Berlin und der darauf folgenden internationalen Karriere des "weißen Rössl" mit Aufführungen in London, Paris, New York u. a. ist der Erfolg dieser kurzweiligen
Operette ungebrochen.