Veranstaltungssuche

Zeitraum
Ort
Umkreis (Luftlinie): 0 km
  • Achern
  • Appenweier
  • Bad Rippoldsau-Schapbach
  • Baden-Baden
  • Berghaupten
  • Biberach
  • Durbach
  • Ettenheim
  • Fischerbach
  • Friesenheim
  • Gengenbach
  • Gutach
  • Haslach
  • Hausach
  • Hofstetten
  • Hornberg
  • Illkirch-Graffenstaden
  • Karlsruhe
  • Kehl
  • Lahr
  • Lauf
  • Mahlberg
  • Neuried
  • Nordrach
  • Oberharmersbach
  • Oberkirch
  • Oberwolfach
  • Offenburg
  • Oppenau
  • Ötigheim
  • Renchen
  • Ringsheim
  • Rust
  • Seelbach
  • Steinach
  • Straßburg
  • Willstätt
  • Wolfach
  • Zell am Harmersbach
Kategorien
Sa. 10.03.2018, 19:00 - 1:30 Uhr

Tickets:
Eintritt: einmalig 12,00 Euro, im Vorverkauf 10,00 Euro in der Touris-Information Hausach.

Klezmers Techter
Foto Martina Pipprich
Hartspüler
Capricco Balsamico
Duo Cannelle
United Sound
Chili Tomasson
John & Blues Friends
Moser-Winkler-Quartett
Dixie Heroes
Oncues Jazzband

Huse Jazzt - 10 Jazzformationen in 10 Lokalen

Es swingt und groovt wieder in der Stadt unter der Burg. Huse Jazzt ist längst zu einer festen Größe im Terminkalender aller Jazzfans geworden.

1. Hartspüler
Der Kinzigtäler Altsaxofonist Moritz Grübel hat an der Hochschule für Musik in Nürnberg weitere Jazzbesessene kennengelernt und bringt nun seine Band „Hartspüler“ mit zu Huse jazzt. Die vier jungen Jazzer präsentieren eine Mischung aus Eigenkompositionen und neu aufgesetzten, weniger bekannten Jazzstandards: stimmungsvoller Sound, viele kreative rhythmische und melodische Ideen unter dem Motto: „Es mag ja schön sein, aber Hauptsache: nicht weichgespült!“
19 bis 23 Uhr in der Blume

2. Capricco Balsamico
Jazzpianist Friedhelm Bals hat sich mit dem Gitarristen und Sänger Bodo sowie der Violin-Bassistin und Sängerin Sybille Schaffrath vom „Duo Caprice“ aus Schuttertal zusammengetan, ein Cajón-Spieler sorgt zudem für den richtigen Drive. Das Quartett spielt Standards, Baladen, Bossa und Fado Nova.
20 bis 24 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus

3. Duo Cannelle
Das internationale Duo „Cannelle“ vereint die polnische Sängerin Karolina Trybala und die in Sankt-Petersburg geborene Pianistin Lora Kostina. Die zwei charmanten Damen lassen die verschütteten Schätze erstrahlen und schwören die faszinierende Zeit der 20-er Jahre herauf. Schlager und Couplets, Jazzrhythmen und bissige Texte, die das Publikum in den Berliner Kabaretts und Revuetheater begeisterten, werden mit viel Hingabe und Witz interpretiert.
19 bis 23 Uhr in der Eiche

4. United Sound
Sie ist die einzige Formation, die jedes Jahr gesetzt ist: Die Bigband „United Sound“ des Schulzentrums. Die Zuhörer erwartet ein frischer, fetziger Sound mit Bigband-Klassikern und Anleihen aus Pop und Musicals mit charismatischen Gesangssolisten.
19 bis 21 Uhr im Robert-Gerwig-Gymnasium

5. Chili Tomasson and the Cinema Electric
Der junge Wiener Sänger Chili Tomasson begeisterte bei der Abschlusslesung der Stadtschreiberin Katharina J. Ferner im Rathaussaal. Nun kommt er mit seiner ganzen Band. Mit ihrem aktuellen Album Invisible on Film verbinden „Chili Tomasson and the Cinema Electric“ Elemente von Jazz, Progressive Rock und Popularmusik so harmonisch und mit einer Selbstverständlichkeit, dass es nicht im mindesten im Genre Cross-Over anzusiedeln ist.
20 bis 24 Uhr im Café Armbruster

6. Klezmers Techter
In der Mauritiuskirche gibt es wieder ein Klezmerkonzert: Klezmers Techter ist eine der wenigen weiblichen Klezmerensembles, die auch zu großen Festivals eingeladen werden. Mit großem Repekt vor dem musikalischen Erbe erzählen sie von Leid und Sehnsucht, von bitteren Zeiten und von großer Fröhlichkeit. Sie tun das mit einer musikalischen Energie und einer Klangvielfalt, die ihresgleichen sucht. Wir empfehlen allen Klezmerfreunden, das Konzert in voller Länge zu genießen. Es gibt davor und danach noch ausreichend Möglichkeit, weitere Leckerbissen des Programms zu erleben.
20 bis 21.30 Uhr in der Mauritiuskirche

7. John & Blues Friends
Wie immer gibt’s im Triangel für die Bluesfriends etwas auf die Ohren. Hartmut „Hardy“ John ist einer der besten Entertainer der Gegend mit einer lebendigen, mitreißenden und kraftvollen Stimme. Er und seine vier Freunde machen nur die Musik, die ihnen selbst am besten gefällt: Blues, Boogie und Rock’n Roll – handgemacht, ehrlich und mit viel Gefühl. 22 bis 1.30 Uhr Triangel

8. Moser-Winkler-Quartett
Die beiden Ausnahmegitarristen Axel Moser und Ingmar, dazu in der Rhythmus-Sektion Daniel Schay und Peter Streicher: Ob mit NylonString Gitarre a la Baden Powell oder einer Archtop a la Wes Montgomery – das Moser-Winkler-Quartett sind 16 Saiten und zwei Stöcke, die grooven.
20 bis 24 Uhr im Ratskeller

9. Dixie Heroes
In der „Burgschänke“ gibt’s traditionell Dixie- und New Orleans-Jazz. Die „Dixie Heroes“ aus Rheinland-Pfalz beschreiben sich als „mobiles Einsatzkommando“ mit viel Blech, Rhythmus und Klassikern aus Dixieland, Skiffle, Jazz, Blues und Schlagern im Stil der 20er-Jahre.
21 bis 1 Uhr in der Burgschänke

10. Oncues Jazzband
Lust zum improvisieren und die Mischung aus erfahrenen und jungen Musikern zeichnet die 2014 gegründete Band aus. Jazz Standards gewürzt mit individuellen Solis, sowie Funk und Latin ergeben ein interessantes und abwechslungsreiches Programm. Für einen außergewöhnlichen Sound sorgt auch die Hammond Orgel von Jens Wolk, durch sie erhalten die Stücke einen neuen Charakter.
22 bis 1.30 Uhr im NAL-Möbelladen