Veranstaltungssuche

Zeitraum
Ort
Umkreis (Luftlinie): 0 km
  • Achern
  • Appenweier
  • Bad Peterstal-Griesbach
  • Bad Rippoldsau-Schapbach
  • Baden-Baden
  • Berghaupten
  • Biberach
  • Durbach
  • Ettenheim
  • Fischerbach
  • Friesenheim
  • Gengenbach
  • Gutach
  • Haslach
  • Hausach
  • Hofstetten
  • Hornberg
  • Karlsruhe
  • Kehl
  • Lahr
  • Lauf
  • Mahlberg
  • Neuried
  • Nordrach
  • Oberharmersbach
  • Oberkirch
  • Oberwolfach
  • Offenburg
  • Oppenau
  • Ötigheim
  • Renchen
  • Ringsheim
  • Rust
  • Sasbach
  • Seelbach
  • Steinach
  • Wolfach
  • Zell am Harmersbach
Kategorien
Do. 15.03.2018, 20:00 - 23:00 Uhr

Langestrasse 52
77652 Offenburg
Tel.: Tickets 0781 82-2800 Abendkasse 0781 96-9140
Zur Website
Stadtplan


Jazzclub 34

Jazzclub 34
Manfred Rinderspacher
Swing tanzen verboten - als Jazzmusiker im 3. Reich
Mit Emil Mangelsdorff (Saxophon), Thilo Wagner (Klavier), Jean-Philippe Wadle (Kontrabass) und Daniel Schay

Als Emil Mangelsdorff begann, sich für Jazz zu begeistern, hatten den die Nazis längst verboten. Er wollte aber nicht im Gleichschritt marschieren, sondern seine Freiheit finden, seinen individuellen Ausdruck, nahm dafür auch Verhaftung und Arbeitsdienst in Kauf. Nach dem Krieg war er mit Bruder Albert entscheidend am Aufbau der Frankfurter Jazzszene beteiligt. In seiner inzwischen über 70-jährigen Musikerkarriere hat er die ganze seitherige Jazzgeschichte aufgenommen: Dixieland und Swing, Bebop, Cool und Free Jazz. Er spielte mit den Stars der amerikanischen Szene wie Stan Getz, Sonny Rollins oder Joe Henderson. Mit einem Wort: hier kommt eine Legende des europäischen Jazz, ein außergewöhnlicher Mensch und ein großer Musiker in den Jazzclub. Nach seinem umjubelten Auftritt im vergangenen Jahr wird Emil Mangelsdorff diesmal während des Konzerts von den Erfahrungen und Erlebnissen des jungen Emil erzählen, als Mitglied der Frankfurter "Swing-Jugend", die eine Gegenkultur zum NS-System lebt und dafür die Schikanen der Gestapo erträgt.