Veranstaltungssuche

Zeitraum
Ort
Umkreis (Luftlinie): 0 km
  • Achern
  • Bad Peterstal-Griesbach
  • Bad Rippoldsau-Schapbach
  • Baden-Baden
  • Berghaupten
  • Biberach
  • Durbach
  • Ettenheim
  • Fischerbach
  • Friesenheim
  • Gengenbach
  • Gutach
  • Haslach
  • Hausach
  • Hofstetten
  • Hornberg
  • Illkirch-Graffenstaden
  • Karlsruhe
  • Kehl
  • Lahr
  • Mahlberg
  • Neuried
  • Nordrach
  • Oberharmersbach
  • Oberkirch
  • Oberwolfach
  • Offenburg
  • Oppenau
  • Ortenberg
  • Ötigheim
  • Renchen
  • Ringsheim
  • Rust
  • Seelbach
  • Steinach
  • Wolfach
  • Zell am Harmersbach
Kategorien
Mo. 10.06.2019, 17:00 Uhr

Tickets:
Kartenvorverkauf: € 18 /13
Kartenvorverkauf:Ettenheim:
Tourist-Information Telefon: 07822/432210
Badische Zeitung Kartenservice: 0761/496-8888
Lahrer Zeitung Kartenservice: 07821/2783-0Internet: www.reservix.de
Tageskasse und Einlass ab 16.00 Uhr

Vorverkaufsstellen:
BZ-Karten-Service Link BZ-Karten-Service
Lahrer Zeitung Link Lahrer Zeitung
Stadt Ettenheim Link Stadt  Ettenheim


Münstertalstraße
77955 Ettenheim-Ettenheimmünster
Tel.: 07822 444 68-0
Kath. Pfarrzentrum St. Bartholomäus, Ettenheim
Zur Website


Parken / Garer  

Festliche Konzerte an der Silbermann-Orgel

Silbermannorgel
Prof. Claude Rippas und Friedrich Fröschle
Prof. Claude Rippas & Friedrich Fröschle
Konzertbüro Jung
Im Glanz von Trompete und Orgel mit Prof. Claude Rippas (Zürich), Trompete/Flügelhorn und Friedrich Fröschle (Ulmer Münster), Orgel.

250 Jahre Silbermannorgel:
Die festlichen Konzerte an der berühmten Silbermann-Orgel der Wallfahrtskirche St. Landelin locken alljährlich zahlreiche Musikfreunde nach Ettenheimmünster. St. Landelin zählt zu den schönsten Barockkirchen am Oberrhein und birgt wertvolle Kunstschätze, so eine der seltenen Orgeln von Johann Andreas Silbermann aus dem Jahre 1769. In einzigartiger Weise verbinden sich hier barocke Architektur und vollendeter, strahlender Orgelklang zu einer außergewöhnlichen Atmosphäre. Zwei Königsinstrumente und zwei Meister ihrer Instrumente finden sich ein und erfüllen den Kirchenraum mit barocker Klangpracht.
Zum Eröffnungskonzert Pfingstmontag, um 17.00 Uhr präsentieren der renommierte Solotrompeter Claude Rippas (Zürich) und der ehemalige Ulmer Münsterorganist Friedrich Fröschle glanzvolle Trompetenkonzerte und virtuose Orgelwerke u. a. von Torelli, Händel, J. S. Bach, Gluck und Mendelssohn-Bartholdy. Einen weiteren Höhepunkt bilden die Bearbeitungen bekannter Spirituals, bei denen Claude Rippas neben der Trompete auch das Flügelhorn mit seiner weichen, meditativen Klangfarbe verwendet.